Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 03.02.2017

1        Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Verträge über www.weinconsulting-eec.at zwischen EEC Erneuerbare Energie Consulting GmbH, Gewerbepark Haag 3, 3250 Wieselburg-Land (nachfolgend kurz „EEC“ genannt) und dem Besteller in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses geltenden Fassung.

Die AGB gelten für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen von EEC auf www.weinconsulting-eec.at. Durch Abgabe einer Bestellung oder Abonnement eines Newsletters erklärt sich der Kunde mit der jeweils gültigen Version der AGB einverstanden.

Die AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmen.

EEC ist berechtigt, die AGB jederzeit abzuändern.

 

2        Angebote und Vertragsabschluss

Vertrags- und Geschäftssprache ist ausschließlich Deutsch.

Sämtliche Angebote von EEC sind hinsichtlich der Verfügbarkeit der Ware freibleibend und unverbindlich. Abbildungen stellen lediglich Symbolfotos dar und entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen. Die im Allgemeinen lieferbaren Jahrgänge entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste.

Die Produkte im Online-Shop stellen noch kein Angebot dar. Erst durch die Abgabe einer elektronischen Bestellung (per Internet) gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab. Ihre Bestellung können wir nur annehmen, wenn eine Auslieferung im österreichischen Inland oder innerhalb der EU erfolgt.

Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung, welche als ein verbindliches Vertragsangebot gesehen wird, erhalten Sie auf elektronischem Wege eine automatisierte Bestellbestätigung. Diese besagt lediglich, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben. Diese Bestellbestätigung gilt noch nicht als Annahme der Bestellung und ein verbindlicher Vertrag kommt dadurch jedenfalls noch nicht zustande.

Ein Vertrag kommt erst mit der Annahme Ihrer Bestellung durch EEC zustande. Die Annahme der Bestellung hat innerhalb von 7 Tagen ab Eingang der Bestellung, zu erfolgen und erfolgt in der Regel durch eine Bearbeitungsbesttigung per E-Mail oder spätestens durch Auslieferung der Ware. Nach Ablauf der 7-tägigen Frist ist der Besteller an sein Angebot nicht mehr gebunden. Erfolgt die Annahme durch EEC nicht innerhalb der 7 Tages Frist, kommt ein Vertrag nicht zustande.

Die Vertragsdaten werden Ihnen nach Vertragsabschluss mit der Bestätigung mitgesendet und von EEC gespeichert (siehe Punkt 12). Bestellungen von Personen, die zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht das zum Erwerb von Alkoholika gesetzlich erforderliche Alter erreicht haben (derzeit 16 Jahre), werden nicht angenommen. Im Zweifelsfall kann EEC vor Annahme der Bestellung einen geeigneten Nachweis verlangen.

Wird eine Lieferung an eine Zustelladresse außerhalb Österreichs gewünscht und dabei gleichzeitig eine höhere Produktanzahl bestellt, so ist eine automatische Versandkostenberechnung nicht möglich. EEC wird Ihnen ein Angebot mit individuellen Speditions- und Transportkosten übermitteln. In diesem Fall kommt erst mit Annahme dieses an Sie gerichteten Angebotes durch Sie der Vertrag zustande.

 

3        Preise

Die angebotenen Preise verstehen sich in Euro ab Lager inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und beinhalten bei Lieferungen im Inland sämtliche gesetzlichen Abgaben. In den angegebenen Preisen nicht enthalten sind sämtliche im Zuge des Versandes anfallenden Kosten, insbesondere die Transportkosten. Die Transportkosten werden pauschal je nach Lieferziel berechnet.

Es gelten jeweils die Listenpreise des Tages, an dem die Bestellung bei EEC eingeht.

 

4        Transportkosten

4.1       Zustellungen innerhalb Österreichs

Hauszustellungen innerhalb Österreich sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer gesondert und zus#tzlich zu bezahlen. Die derzeit gültigen Kosten für eine Hauszustellung innerhalb Österreichs entnehmen Sie bitte … Der in der Bestellung ausgewiesene Betrag beinhaltet jeweils die Kosten einer üblichen Wein-Versandverpackung und Porto. Geschenkverpackungen werden gesondert verrechnet.

Die Abholung der Ware aus unserem Lager in Wieselburg oder der Vinothek in Peuerbach ist kostenlos.

4.2       Zustellungen innerhalb der EU:

Bei Zustellungen in EU-Mitgliedsländer wird eine Versandkostenpauschale abhängig von der Bestellmenge errechnet, die den anfallenden Kosten einer DPD-Zustellung entsprechen. Die derzeit gültigen Versandkosten entnehmen Sie bitte…

Bei größeren Bestellmengen werden die Versandkosten manuell berechnet und das günstigste Angebot ermittelt. Dazu wird sich einer unserer Mitarbeiterinnen mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie über Zustelltermin und Versandkosten informieren. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Sie das Angebot ausdrücklich angenommen haben.

 

5         Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

Der Kaufpreis ist bei Vertragsabschluss zur Zahlung fällig. Bei Teillieferungen ist der auf die gelieferte Teilmenge entfallende Kaufpreisanteil fällig. Zahlungen haben grundsätzlich per Überweisung im Voraus zu erfolgen.

Bei österreichischen Rechnungsadressen und bei wiederholter Bestellung ist auch eine Zahlung per Nachnahme sowie per Zahlschein im Nachhinein möglich, wobei sich EEC bis zum wirksamen Zustandekommen des jeweiligen Vertrages einen Ausschluss dieser Zahlungsmöglichkeiten vorbehält.

Bei ausländischen Rechnungsadressen hat die Zahlung per Überweisung im Voraus zu erfolgen.

Die Ware bleibt im Eigentum von EEC bis zur vollständigen Begleichung aller im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung entstehenden Forderungen durch Sie.

Bei Zahlungsverzug können Mahngebühren von bis zu 6,00 pro Mahnung und Verzugszinsen bei Konsumenten in der Höhe von 4% p.a. bzw. bei Unternehmern 9,2% p.a. über den Basiszinssatz verrechnet werden. Nach der zweiten erfolglosen Mahnung wird die Forderung gerichtlich betrieben.

 

6        Lieferbedingungen

Der Verkauf sämtlicher Waren erfolgt unter Vorbehalt der Liefermöglichkeiten.

Die nachstehenden Lieferfristen stellen unverbindliche Zielwerte dar, aus denen der Besteller keinerlei Ansprüche ableiten kann. Für die Lieferungen innerhalb Österreichs gilt: Lieferungen per Hauszustellung erfolgen durchschnittlich drei Werktage nach Annahme der Bestellung durch EEC. Die Lieferung erfolgt durch DPD.

Wenn Sie Selbstabholung in unserem Lager in Wieselburg oder Peuerbach gewählt haben, so wird ein Abholungszeitpunkt mit Ihnen nach Erhalt der Bestellung entweder per E-Mail oder telefonisch vereinbart. Gegen Vorweis des Lieferavisos (Ausdruck der E-Mail-Verständigung über die bevorstehende Lieferung), wird die Ware an Sie ausgehändigt.

Für Lieferungen in andere Staaten gilt:

Die Zustellung in EU-Länder erfolgt per DPD als Hauszustellung.

Aufgrund von Zollbestimmungen dürfen Schaumweine, Spirituosen und aufgespritete Weine (Portwein, Sherry) nur innerhalb Österreichs versendet werden. Alkoholische Getränke können nur an Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, ausgefolgt werden. Im Zweifelsfall ist dem Zusteller ein Lichtbildausweis vorzulegen.

 

7        Folgen eines Lieferverzuges

EEC übernimmt keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferhindernissen im Bereich von Zulieferern und Produzenten. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch Höhere Gewalt oder durch von EEC nicht zu vertretende Umstände (wie insbesondere Nichtbelieferung durch Produzenten oder Zulieferern) unmöglich, ist EEC berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Schadenersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen. EEC wird Sie diesbezüglich unverzüglich verständigen. Sollten die bestellten Waren (teilweise) nicht verfügbar sein, ist EEC zur Teillieferung berechtigt bzw. wird EEC entsprechende Ersatzwaren vorbereiten. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, diese Ersatzwaren zu kaufen. Im Falle eines (Teil-)Rücktritts wird eine bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich an Sie zurückerstattet.

Kommt EEC mit einer Lieferung trotz Setzung einer Nachfrist Ihrerseits von mindestens zwei Wochen in Verzug, so sind Sie berechtigt, Ihrerseits den Rücktritt vom Vertrag zu erklären.

 

8        Rücktrittsrecht

Sie haben das Recht von Kaufverträgen zurückzutreten. EEC ermöglicht Ihnen die Rückgabe bestellter Waren ohne Angabe von Gründen. Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Kalendertage bei Kaufverträgen über Waren, ab dem Tag, an dem der Verbraucher den Besitz an der Ware erlangt hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie EEC mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen informieren.

Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass Sie die Rücktrittserklärung vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist absenden. Die Bestimmungen zum Rücktritt sowie zu den Rücktrittsfolgen (siehe Punkt 9) gelten für Konsumenten und für Unternehmer gleichermaßen.

Bitte richten Sie Ihre Rücktrittserklärung wahlweise an:

  • Per Post an: EEC GmbH, Gewerbepark Haag 3, 3250 Wieselburg-Land
  • Per E-Mail an: wein@eec-erneuerbare-energie.at

 

9        Folgen des Rücktritts

Die Ware muss von Ihnen innerhalb von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt Ihrer Rücktrittserklärung ordnungsgemäß verpackt und samt Original-Rechnung zurückgeschickt werden. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der Frist abgesendet wird. Die Kosten für die Rücksendung der Ware sind von Ihnen zu tragen bzw. zu ersetzen. Darunter sind die Transportkosten zu verstehen und zwar auch dann, wenn die Zustellung gemäß Punkt 4 der AGB gratis erfolgte.

Der Besteller hat EEC eine Entschädigung für eine Minderung des Verkehrswerts der Ware zu zahlen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurückzuführen ist. Ist die Rückstellung der bereits erbrachten Leistungen unmöglich oder untunlich, so haben Sie EEC einen Betrag zu zahlen, der im Vergleich zum vertraglich vereinbarten Gesamtpreis verhältnismäßig den von EEC bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht.

EEC wird dem Besteller Zug um Zug gegen die vom Besteller zu erbringenden Leistungen (Rückstellung der empfangenen Leistung, angemessenes Entgelt für die Benützung, Entschädigung für die Minderung des gemeinen Wertes) die allenfalls bereits erhaltenen Zahlungen erstatten, wobei EEC zur Aufrechnung mit den vom Besteller zu erbringenden Leistungen berechtigt ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. EEC kann die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben.

Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei der Übersendung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

 

10   Gewährleistung

Für die erhältlichen Artikel gelangen die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen zur Anwendung. Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate ab Erhalt der Ware. Im Falle mangelhafter Waren hat der Besteller die Mängel umgehend an EEC zu melden und das Produkt samt einer Kopie des Kaufbelegs an EEC zurückzusenden oder bei unserem Lager in Wieselburg oder Peuerbach zurückzugeben (retournieren Sie bitte die Flasche, den Korken und den Inhalt). EEC behebt die Mängel primär durch Austausch. Sie können anstelle eines Austausches der mangelhaften Ware auch eine Gutschrift in Höhe des bezahlten Rechnungsbetrages wählen. Weine mit Korkgeschmack können vorkommen. Dies ist für alle Weinhändler unvermeidbar.

EEC ersetzt Ihnen die betroffene Flasche. Das Auskristallisieren von Weinstein ist ein natürlicher Vorgang und kein Reklamationsgrund. Ist der Besteller Verbraucher, trägt EEC die Kosten der Rücksendung der mangelhaften Ware.

Hinsichtlich Unternehmer gelangen die §§ 377 ff UGB, BGBl I Nr 114/1997 in der jeweils geltenden Fassung, uneingeschränkt zur Anwendung. Mängelrüge bei Unternehmern: Offensichtliche Mängel hat der Besteller, wenn es sich dabei um einen Unternehmer handelt, unverzüglich nach Erhalt der Lieferung schriftlich mitzuteilen.

 

11   Schadenersatz und Haftung

11.1    Schadenersatz und Haftung

Die Ware ist während des Transportes versichert. Transportschäden sind beim Transportunternehmen unverzüglich geltend zu machen. Wenn eine Ware während des Transportes beschädigt wird, wird EEC diese ersetzen. Die Haftung von EEC für vertragliche Pflichtverletzungen sowie Haftungen aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Eine Haftung von EEC für leichte Fahrlässigkeit wird – soweit die Haftung nicht auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruht – in jedem Fall ausgeschlossen.

EEC haftet insbesondere nicht für einen Missbrauch Ihres Passwortes, wenn dieses von Unbefugten benützt wird. Ein solcher Missbrauch geht zu Ihren Lasten.

11.2    Gefahrenübergang

Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

 

12   Datenschutz

12.1    Datenverarbeitung

EEC verarbeitet die während des Bestellprozesses von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zum Zwecke und für die Dauer der Vertragsabwicklung, d.h. für die Auftragsabwicklung, zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und zur Klärung von Fragen im Rahmen Ihrer Bestellung sowie zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften. Darüberhinausgehende Informationen stellen Sie EEC freiwillig zur Verfügung und werden diese zur Optimierung des Leistungsangebots verwendet.

Sofern Sie uns Ihr ausdrückliches Einverständnis zum Erhalt eines Newsletters erteilt haben, erhalten Sie den angeforderten Newsletter regelmäßig per E-Mail. Je nach Newsletter enthält dieser insbesondere aktuelle Informationen zu EEC Aktionen, Gewinnspielen, Top-Angeboten, Neuheiten oder Spezialthemen. Sie können den Newsletter jederzeit problemlos und kostenfrei abmelden. Dazu befindet sich am Ende jedes Newsletters ein entsprechender Link. Sollte der Link aus technischen Gründen nicht funktionieren, schreiben Sie zur Abmeldung eine E-Mail an wein@eec-erneuerbare-energie.at.

12.2    Auskunfts- , Berichtigungs- und Löschungsrecht

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und allfällige Übermittlungsempfänger verlangen. Dazu wenden Sie sich bitte schriftlich an wein@eec-erneuerbare-energie.at. Ebenso sind wir verpflichtet, auf Verlangen die über Sie gespeicherten Daten zu berichtigen, zu sperren oder zu löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) dem nicht entgegenstehen.

 

13   Weinabonnement

Das „Achterl-Abo“ ist ein Weinabonnement, welches die Zustellung von drei verschiedenen Weinen pro Monat beinhaltet. Das Abonnement kann via Bestellformular, per E-Mail oder per Post erfolgen. Das erste Paket sowie alle weiteren Pakete werden zum Monatsbeginn geliefert, wobei sich EEC die Lieferung bis zum 15. jedes Monats vorbehält. Das Abonnement läuft bis auf Widerruf des Kunden, welcher telefonisch, per E-Mail oder per Post erfolgen kann. Der Widerruf kann bis jeweils bis zum 25. jedes Monats erfolgen. Der Preis inklusive Zustellung per DPD innerhalb Österreichs beträgt 33,- EURO inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Für die Zustellung außerhalb Österreichs werden entsprechende Versandkosten berechnet, die der Zustellung per DPD in das jeweilige Zielland entsprechen.

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, eine von uns gewählte Auswahl an Weinen zu erhalten. Eine Retournierung einzelner Flaschen aus dem Abo-Paket ist nicht möglich.

 

14   Sonstiges

Als Erfüllungsort für alle aus den mit EEC über www.weinconsulting-eec.at geschlossenen Verträgen mit Unternehmern resultierenden Pflichten wird Bezirk Scheibbs vereinbart. Bei Konsumenten gilt ihr gewöhnlicher Aufenthalt als Erfüllungsort. Es gilt österreichisches Recht.

Gerichtsstand für alle aus diesem Vertragsverhältnis erwachsenden Streitigkeiten ist, soweit verhandelbar, das Bezirksgericht Scheibbs. Für Verträge mit Konsumenten im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) hat der Konsument die Wahl zwischen seinem Wohnsitzgericht und dem Gerichtsstand am Sitz des Unternehmens.

Änderungen oder Ergänzungen eines Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses. Eine Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung dieser AGB hat nicht die Ungültigkeit der gesamten AGB zur Folge. Die restlichen Bestimmungen bleiben unverändert wirksam.

Bei Versand, Mindestbestellmenge 6 Stück (auch unterschiedlicher Sorten). Bitte in 6er-Schritten bestellen. Verstanden